Hufeisen

Bei der sogenannten «Extremismusformel» geht es um eine Beschreibung der Gesellschaft, die mittels einer binären Logik zwischen einer «guten, demokratischen und freiheitlichen Mitte» und einer «demokratiefeindlichen, gewaltaffinen» Linken & Rechten unterscheidet.

Diese gesellschaftliche Einteilung ist aufgrund ihres undifferenzierten und gleichsetzenden Charakters von Links und Rechts mehr als problematisch und verunmöglicht nicht nur radikal-emanzipatorische, sondern nahezu jede Kritik an der bestehenden Ordnung, die ununterbrochen Ideologien wie Rassismus, Sexismus, Antisemitismus u.a. hervorbringt.

Diskutieren wollen wir dies mit VertreterInnen der «Initiative gegen jeden Extremismusbegriff» (INEX).

Kontakt

RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Besonderheiten

Veranstaltung in Kooperation mit INPUT Mannheim im Rahmen des Jugendbildungsprogramms der RLS

Zeitraum

24.06.2011, 19:00 Uhr - 24.06.2011, 21:00 Uhr

Adresse

JUZ "Friedrich Dürr" in Selbstverwaltung
Käthe-Kollwitz-Str. 2-4
68169
Mannheim
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Antifaschismus

Website

http://www.bw.rosalux.de/event/43636

iCal Format

in iCal Format herunterladen