Wo bleibt die Zeit fürs gute Leben?! Viele erleben wie neben Lohnarbeit, Erziehung, Haushalt und Bildung wenig Zeit für Muße, Selbstsorge und Fürsorge bleibt. Oftmals individualisiert sich der Stress moralisch und wir geben uns selbst die Schuld für all den Stress. Von falschem Zeitmanagement, fehlender Flexibilität und zu geringer Belastbarkeit ist dann die Rede.

Es lohnt sich ein Blick in die kapitalistische Kulisse, um zu verstehen, dass es sich nicht um Zufälle oder individuelles Versagen handelt, sondern um sich verschärfende wirtschaftliche Bedingungen, schlichtweg um die „Erschöpfung des Sozialen" ( [1] Gabriele Winker, Luxemburg 4, 2012, Reproduktion in der Krise ) Durch Privatisierungen im Pflege- und Gesundheitsbereich, Ökonomisierung der Bildungslandschaft, Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen und restriktive HartzIV-Gesetzgebungen ensteht ein Mehr an Reproduktionsarbeit in den Familien und sozialen Zusammenhängen.

In ihrem Vortrag wird Gabriele Winker verdeutlichen, dass nicht nur die Auswirkungen dieser sozialen Reproduktionskrise geschlechtsspezifisch sind, sondern bereits die Krise eng mit der zunehmenden Bedeutung von Lohnarbeit für alle und den wachsenden familiären Anforderungen vor allem für Frauen* zusammenhängt. Zeit und Ressourcen für Selbstsorge ebenso wie für die Sorge für Andere sind für die Verwirklichung menschlicher Lebensbedürfnisse und -interessen von grundlegender Bedeutung. In einem kapitalistischen System, in dem Profitmaximierung oberste Priorität hat, ist diese Sorgearbeit nur unzureichend realisierbar. Ausgehend von dieser Analyse plädiert die Referentin für einen grundlegenden Perspektivenwechsel.
Mit ihrem Aufruf zur Care Revolution wird Gabriele Winker ausführen, wie die mit Frauen* stereotyp verbundene Reproduktionssphäre neu bewertet werden kann und die für alle Menschen wichtigen Aufgaben in Bildung und Erziehung, Gesundheit und Pflege in das Zentrum von politischem Handeln gestellt werden können.

 

Zeitraum

12.03.2013, 20:30 Uhr - 12.03.2013, 22:30 Uhr

Adresse

Club Voltaire
Haaggasse 26b
72070
Tübingen
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Bildung / Familie / Gesundheit
Gender

Website

http://www.bawue.rosalux.de/event/48067/soziale-reproduktion-in-der-krise-care-revolution-als-perspektive.html

iCal Format

in iCal Format herunterladen