Input logo2

Mit Jörg Kronauer

Seit je stehen die Schülerverbindungen im Schatten ihrer großen Vorbilder - der Studentenverbindungen. Diese sind weithin dafür bekannt, dass sie Seilschaften bilden, elitären Dünkel pflegen, fast immer nur Männer aufnehmen - häufig nur deutsche - und zum Teil auch noch enge Kontakte in die extreme Rechte pflegen. Schülerverbindungen besitzen zwar weniger Einfluss als Studentenverbindungen, aber sie eifern ihnen nach; dadurch fördern sie rückwärtsgewandte, autoritär-männerbündische Einstellungen und Verhaltensmuster schon an den Schulen. Auch in den Schülerverbindungen finden sich zudem ultrarechte Kräfte, die Jugendliche sogar an entsprechende Rechtsaußen-Organisationen heranführen - bis hin zur NPD.

Die Veranstaltung informiert über das Spektrum der Schülerverbindungen und über die Beziehungen einiger von ihnen nach Rechtsaußen.

Kontakt

RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Veranstaltung in Kooperation mit INPUT Rastatt im Rahmen des Jugendbildungsprogramms

 

Zeitraum

07.08.2013, 20:00 Uhr - 07.08.2013, 22:00 Uhr

Adresse

Art Canrobert
Karlstraße 23
76437
Rastatt
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Antifaschismus

Website

http://www.bw.rosalux.de/event/48593

iCal Format

in iCal Format herunterladen