Mit den hochaktuellen Debatten um die zwei Hashtags #MeToo und #MeTwo ist einiges ins Rollen geraten. Sexismus und Rassismus werden in Deutschland und weltweit diskutiert: Menschen machen ihre Erfahrungen mit Rassismus und/oder Sexismus öffentlich. Gleichzeitig entstehen rund um diese Debatten neue rassistische und sexistische Ausgrenzungen und es wird um Deutungshoheit gerungen.

Die Art und Weise der Debatten nach der «Kölner Silvesternacht» 2015 machen deutlich, dass Sexismus und Rassismus miteinander verflochten sind. Doch wie kann verstanden werden, warum es diese Verflechtungen gibt und wie Lebensweisen überhaupt kategorisiert werden?

Solche Fragen und viele mehr stehen im Fokus der Podiumsdiskussion.

Zeitraum

14.03.2019, 19:00 Uhr - 14.03.2019, 21:00 Uhr

Adresse

Hospitalhof
Büchsenstr. 33
70174
Stuttgart

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Antifaschismus
Gender

Website

http://www.bw.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/S1NCD

iCal Format

in iCal Format herunterladen