T ter

Im September 2009 erschien die erste Auflage des vom Publizisten Hermann G. Abmayr herausgegebenen und verlegten Buches “Stuttgarter NS-Täter. Vom Mitläufer bis zum Massenmörder”. Dreißig Autoren stellen darin die Biographien von 45 Nazigrößen vor, die aus der Landeshauptstadt stammten und/oder dort wirkten. Der Band wurde mit großem Interesse über die Region hinaus aufgenommen, innerhalb eines Monats war die erste Auflage von 2500 Exemplaren vergriffen.

Beim Lesen merkt man schnell: einige dieser Täter sind NS-Täter aus dem Kreis Ludwigsburg., so wurde Gestapo-Chef Friedrich Mußgay hier geboren, Kultminister Mergenthaler wohnte in Korntal, Wilhelm Gschwend, Lehrer am Ludwigsburger Gymnasium, wurde Chefdenunziant im Kultministerium, Wilhelm Boger, Gestapo-Henker in Auschwitz, starb im Bietigheimer Krankenhaus.

Herausgeber Hermann Abmayr, Karl-Horst Marquart, Arzt am Gesundheitsamt in Stuttgart und Mitglied des Arbeitskreises zur Erforschung der nationalsozialistischen “Euthanasie” und Zwangssterilisation und Oberstudienrat Bernhard Völker stellen Beispiele mit Regionalbezug vor.

Zeitraum

26.03.2010, 19:30 Uhr - 26.03.2010, 22:00 Uhr

Adresse

Wartesaal
Bahnhof Besigheim
74349
Besigheim
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Buchvorstellung/Lesung

Themenkategorien

Antifaschismus
Antifaschismus

Website

http://rls-bw.de/cms/index.php?article_id=389

iCal Format

in iCal Format herunterladen