19f85abc50

Vortrag mit Matthias Fritz und Michael Clauss

Indien hat eine gewisse Boom-Phase hinter sich und wird immer öfter in einem Zug mit China genannt. Auch das deutsche Industriekapital hat in den letzten Jahren fleißig investiert.

Was geschieht mit dem Land, den Menschen und den überlieferten Strukturen? Was bringt die forcierte Industrialisierung den arbeitenden Menschen? Wie reagieren die Arbeiterklasse, der Staat und die politischen Kräfte? Was bedeutet dieser Prozess für Arbeiter/innen und Gewerkschaften in Deutschland?

Diesen Fragen gehen Matthias Fritz und Michael Clauss, IG Metall-Betriebsräte aus der Region nach. Beide nahmen vor kurzem an einem von der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisierten Austausch mit GewerkschafterInnen in Indien teil und berichten von ihtren Eindrücken und Gesprächen.

Kontakt

RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Zeitraum

26.06.2012, 19:00 Uhr - 26.06.2012, 21:00 Uhr

Adresse

DGB-Haus, Raum 116
Willi Bleicher Straße 20
70174
Stuttgart
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Globalisierung / Entwicklung / Migration
Soziales / Arbeit
Ökonomie / Finanzen

Website

http://www.bw.rosalux.de/event/46216

iCal Format

in iCal Format herunterladen