Schulreform

Forum Schulreform
Wege zum längeren gemeinsamen Lernen

Im Koalitionsvertrag kündigt die neue grün-rote Landesregierung an, die Gemeinschaftsschulen im Schulgesetz zu verankern und den Kommunen zu ermöglichen, Gemeinschaftsschulen verlässlich einzurichten, wenn sie dies wollen. In einer Reihe von Kommunen gibt es bereits Initiativen, ein längeres gemeinsames Lernen zu ermöglichen und es werden pädagogische Konzepte hierfür erarbeitet.

Das «Forum Schulreform» der Rosa-Luxemburg-Stiftung will verschiedene Aspekte diskutieren, die mit dem Aufbruch zu einem längeren gemeinsamen Lernen verbunden sind: wissenschaftlich-fachliche, praktisch-pädagogische und politische. Mit VertreterInnen aus Wissenschaft, Schulpraxis, Kommunal- und Landespolitik wollen wir diskutieren, welche Wege zum längeren gemeinsamen Lernen in Baden-Württemberg eingeschlagen werden können, was dabei von den Erfahrungen in anderen Bundesländern gelernt werden kann, wie auf kommunaler Ebene Reformeprozesse angestoßen werden können und welche Hürden es dabei zu überwinden gilt.

Das Forum richtet sich an LehrInnen, Eltern und alle an Fragen einer demokratischen und inklusiven Schulreform Interessierten.

Arbeitsgruppen werden u.a. zu den folgenden Themen angeboten:

- Wege zur Gemeinschaftsschule: landes- und kommunalpolitische Aspekte
- Welche LehrerInnen braucht die Gemeinschaftsschule? Reformansätze in der LehrerInnenausbildung
- Schulreform und Schuldemokratie
- Unterrichten in heterogenen Lerngruppen

Kontakt

RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Zeitraum

12.11.2011, 10:00 Uhr - 12.11.2011, 16:30 Uhr

Adresse

Stuttgart
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Tagung/Konferenz

Themenkategorien

Bildung / Familie / Gesundheit

Website

http://www.bw.rosalux.de/event/44098

iCal Format

in iCal Format herunterladen