Plakat kolumbien klein

Der Film "Kein Brot für Öl - Der Biosprit-Boom in Kolumbien" wird am Vorabend des Internationalen Tags der Menschenrechte und parallel zur Klimakonferenz in Kopenhagen gezeigt. Die Filmvorführung endet mit einer Diskussionsrunde mit Menschenrechtsvertreterinnen und der Regisseurin Renate Werner.

Wann: Mittwoch, 9. Dezember, 19 Uhr
Wo: Paul-Gerhardt-Kirche, Wisbyer Straße 7, 10439 Berlin

Über den Film: Mit eindrucksvollen Bildern dokumentiert der Film die Auswirkungen des großflächigen Anbaus von Ölpalmen in Kolumbien. Tausende von Kleinbauern wurden für die Palmölplantagen gewaltsam von ihrem Land vertrieben. Maria Ligia erzählt im Film: „Ich werde die Palmen fällen, denn Palmen kann ich nicht essen!" Sie will ihre kleines Stück Land zurückhaben und dort wieder Yucca, Reis und Bananen anbauen. Nur so kann sie für sich und ihre Familie ihre Ernährung sicherstellen.

Palmöl wird bei uns in einer Vielzahl von Produkten verwendet, wie z.B. Margarine und Kosmetika, aber auch Kerzen. Einen Boom erlebt der Palmölanbau, weil daraus Biodiesel hergestellt wird. Für Agro-Diesel soll in Kolumbien die Anbaufläche in den nächsten Jahren verdoppelt werden.

Kooperationspartner: FIAN, Rettet den Regenwald, FDCL, Evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord, Indienkreis der Kath. Kirchengemeinde St. Josef - Weißensee

Zeitraum

09.12.2009, 19:00 Uhr - 09.12.2009, 21:30 Uhr

Adresse

Paul-Gerhardt-Kirche Berlin-Prenzlauer Berg
Wisbyer Straße 7/Kugler Straße 15
10439
Berlin
Deutschland

Eingetragen von

INKOTA-netzwerk

Aktionsform

-

Themenkategorien

Anti-Atom / Klima / Energie
Anti-Atom / Klima / Energie
Globalisierung / Entwicklung / Migration
Globalisierung / Entwicklung / Migration
Soziales / Arbeit
Soziales / Arbeit
Bildung / Familie / Gesundheit
Bildung / Familie / Gesundheit
Politik / Demokratie / Recht
Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.inkota.de/fileadmin/user_upload/Aktuelles/hegl/flyer_kolumbien_klein.pdf

iCal Format

in iCal Format herunterladen