3037736213 dc2cda498c z 01

Durch den Medien-Focus auf die spektakulärer erscheinende NPD und die Nazi-Kameradschaften bleiben die „Neuen Rechten" relativ unerkannt und unbekannt. So wird häufig nicht wahrgenommen, dass neben der mehr oder weniger in NS-Tradition stehenden Alten Rechten auch eine „Neue Rechte" existiert.

Die so genannten «Neuen Rechten» versuchen anders als die NPD vor allem Einfluss über öffentliche Diskurse und über die Eliten zu gewinnen. Ziel ist es in Anlehnung an Konzepte des marxistischen Theoretikers Gramsci zuerst den vorpolitischen Raum zu erobern, um von dort die Macht zu ergreifen. Der autoritäre Staatsumbau in Ungarn gilt vielen «Neuen Rechten» als aktuelles Vorbild einer solchen «Konservativen Revolution».

«Neurechte» Strategien und Ideologie-Versatzstücke haben aber auch Eingang in Teile der NPD gefunden und dienen dort der Modernisierung.

Doch was sind die «Neuen Rechten» überhaupt? Was ist das neu an den «Neuen Rechten» und was alt? Aus welchen Milieus rekrutieren sie sich? Diese und noch weitere Fragen sollen im Rahmen eines Vortrags geklärt werden.
Kontakt

RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Foto: Trevor Schwellnus, flickr / CC BY-NC-SA 2.0

 

Zeitraum

15.05.2013, 20:00 Uhr - 15.05.2013, 22:00 Uhr

Adresse

Art Canrobert
Karlstraße 23
76437
Rastatt
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Antifaschismus

Website

http://www.bawue.rosalux.de/event/48290

iCal Format

in iCal Format herunterladen