Logo rls bw cmyk mehrzeilig

Lesung / Gespräch
Mit Helge Mewes

Jeder kennt die Welt der Piraten als abenteuerliches Universum aus Holzbein, Säbelkampf und Totenkopfflagge - verwegene Gestalten schillernd zwischen edlen Helden und brutalen Räubern. Doch nur wenige wissen, dass viele Seeräuber fortschrittliche Vorstellungen hatten. Diese spiegeln sich auch in Daniel Defoes 1728 erschienen Bericht über die Piratenrepublik Libertalia auf Madagaskar wider. Defoe schildert die Geschichte des abenteuerlustigen Edelmanns Misson aus Frankreich und des desillusionierten italienischen Priester Caraccioli, die mit dem englischen Piraten Tew eine auf Toleranz, gerechter Verteilung von Besitz und radikaler Demokratie beruhende Piratenbruderschaft gründen. Zusammen befreien sie Sklaven aus der Gefangenschaft und bauen sie sich mit Seeleuten, Madegassen und Migranten aus aller Welt eine alternative Gesellschaft inmitten der Zeit der Glaubenskriege, des grandiosen Beutekapitalismus, der sogenannten ursprünglichen Akkumulation - und weit hinausweisend über die Fortschritte, die mit der amerikanischen und französischen Revolution fast hundert Jahre später erreicht wurden.

Wir stellen diese Ausgabe mit einer Lesung des Herausgebers vor.

Zeitraum

24.07.2015, 18:00 Uhr - 24.07.2015, 20:00 Uhr

Adresse

Strandcafé auf dem Grethergelände
Adlerstr. 12
79098
Freiburg
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Globalisierung / Entwicklung / Migration
Frieden / Antimilitarismus

Website

http://www.bawue.rosalux.de/event/53360

iCal Format

in iCal Format herunterladen