Taksimflickr

Es begann mit dem Protest gegen den Bau eines Einkaufszentrums, wurde zum Ereignis und veränderte das politische System der Türkei. Eine scheinbar unbedeutende Besetzungsaktion brachte binnen weniger Tage Hunderttausende auf die Straßen, erst in Istanbul, dann in unzähligen Klein- und Großstädten in der Türkei. Brutale Überfälle der Staatsgewalt und das Schweigen der offiziellen Medien riefen noch mehr Menschen auf die Plätze. Die mutige und phantasievolle Bewegung dauert an, lässt sich nicht einschüchtern, nicht beirren.

Der Stuttgarter Aktivist Yalcin Kutlu war bei den Protesten auf dem Taksmi-Platz und im Gezi-Park beteiligt und konnte dort mit vielen anderen AktivistInnen sprechen. In der Veranstaltung berichtet er über seine Erfahrungen, die aktuelle politische Lage in der Türkei, die neuen Formen des Protests und die Frage nach den Perspektiven des Protests.

Kontakt:
RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Foto: Alan Hilditch, flickr / CC BY 2.0

Zeitraum

19.09.2013, 18:30 Uhr - 19.09.2013

Adresse

Blauer Salon
Münzgasse 23
72070
Tübingen
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Infoveranstaltung

Themenkategorien

Verkehr / Stadtentwicklung
Freiräume / Subkultur
Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.bw.rosalux.de/event/49034/aufbruch-am-taksim.html

iCal Format

in iCal Format herunterladen