Duckmaus320

Der Kalte Krieg dominiert das politische Klima der Bundesrepublik in den Nachkriegsjahrzehnten. Die Kommunistische Partei Deutschlands wird im Jahr 1956 verboten einmalig in den westeuropäischen Staaten.

Infolge des Radikalenerlasses im Jahr 1972 durchleuchtet der Verfassungsschutz 3,5 Millionen Bewerber für den Öffentlichen Dienst, vor allem Lehrerinnen und Lehrer. 1.250 werden nicht in den Staatsdienst übernommen. Auch dem heutigen Grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann drohte ein Berufsverbot.

40 Jahre nach dem Beschluss der Ministerpräsidenten der Länder und von Bundeskanzler Willy Brandt über «Grundsätze zur Frage der verfassungsfeindlichen Kräfte im öffentlichen Dienst» wie der Radikalenerlass im Behördendeutsch heißt, kommt Bewegung in die Aufarbeitung dieses Kapitels bundesdeutscher Geschichte. Der GEW-Hauptvorstand fordert in einem Beschluss die Rehabilitierung und Entschädigung der Opfer der Berufsverbotspraxis, die GEW Baden-Württemberg thematisiert kritisch die in der eigenen Organisation erfolgten Gewerkschaftsausschlüsse im Umfeld der Berufsverbote. Doch die Politik mauert nach wie vor - auch in Baden-Württemberg unter einer grün-roten Regierung.

Film
Als der Staat rot sah - Justizopfer im Kalten Krieg
Dokumentarfilm von Hermann G. Abmayer (WDR, 45 Minuten)

Diskussion mit Peter Langer (Ulm)
Peter Langer erhielt 1983 wegen seines Engagements im Kommunistischen Bund Westdeutschlands (KBW) Berufsverbot als Lehrer in Baden-Württemberg. 2008 erhielt er das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die Zusammenarbeit im europäischen Donauraum (Europäische Donau-Akademie, Ulm). Dazwischen lagen Stationen als Gemeinderat in Ulm für die Grünen, die Bunte Liste und die SPD sowie der Aufbau der Ulmer Jugendkunstschule «kontiki» und der Kulturhalle Roxy.

Kontakt

RLS-Regionalbüro Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 99797090
Fax: 0711 99797091
Email: schlager@rosalux.de

Zeitraum

20.06.2013, 20:00 Uhr - 20.06.2013, 22:00 Uhr

Adresse

Volkshochschule / EinsteinHaus
Kornhausplatz 5
89073
Ulm
Deutschland

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Film

Themenkategorien

Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.bawue.rosalux.de/event/48769

iCal Format

in iCal Format herunterladen