Vortrag/Diskussion mit Dr. Lutz Kirschner (Soziologe, Rosa-Luxemburg-Stiftung) 

Die Geschichte der DDR ist auch eine Geschichte von Reformvorstellungen für einen anderen, einen demokratischen Sozialismus. Im Herbst 1989 äußerten sich SED-Reformer mit Kritik am Realsozialismus und neuen gesellschaftskonzeptionellen Vorstellungen. Beispiel dafür war das Projekt «Moderner Sozialismus» an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Der Vortrag geht auf die damaligen Akteure und ihre Diskussionszusammenhänge ein, umreißt die theoretischen Ansätze und berichtet von ihren politischen Aktivitäten.

Lutz Kirschner (1987 bis 1990 Forschungsstudium Humboldt-Universität Berlin) war Mitarbeiter in den 1990er-Jahren an der Studie «Der SED-Reformdiskurs der 80er Jahre». Er leitet den Bereich «Bundesweite Arbeit» der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Zeitraum

08.11.2019, 20:00 Uhr - 08.11.2019, 22:00 Uhr

Adresse

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73A
70176
Stuttgart

Eingetragen von

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Aktionsform

Vortrag

Themenkategorien

Politik / Demokratie / Recht

Website

http://www.bw.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/N1KJQ

iCal Format

in iCal Format herunterladen